VW Golf 1.5 TSI ACT BlueMotion

Sparsam und schnell: Dieser Golf kann beides

Benziner sind dafür bekannt, dass sie mehr Treibstoff verbrauchen, als ihre Diesel-Kollegen. Der neue Golf 1.5 TSI ACT BlueMotion soll das ändern. Aktives Zylindermanagement ACT, TSI-Miller-Brennverfahren und VTG-Technologie machen es möglich.

Das Downsizing-Programm der Automobilhersteller geht bei Volkswagen in die nächste Runde. Der neue 1.5 TSI ACT BlueMotion-Motor macht sich unterschiedliche Technologien zu Nutze um Abgas- und Verbrauchsnormen einzuhalten beziehungsweise weiter nach unten zu treiben. Der neue Antrieb stützt sich dabei auf vier Kerntechnologien:

  • Variable Turbinengeometrie
  • Verbessertes TSI-Miller-Brennverfahren
  • Aktives Zylindermanagement
  • Freilauf-Motor-Aus

Variable Turbinengeometrie

Erstmals in einem Benzin-Motor, der in großer Stückzahl vom Band rollt, verbaut Volkswagen die VTG-Steuerung, die seit Jahren für ein besseres Ansprechverhalten von Diesel-Aggregaten sowie einen verminderten Kraftstoffverbrauch sorgt. Dadurch lässt sich der komplette Abgasstrom über die Turbine leiten, wodurch keine Energie verloren geht.

Effizienter TSI-Miller-Zyklus

Der neue Verbrennungsablauf beschreibt eine optimierte Ventilsteuerung (früheres Öffnen und Schließen). Kombiniert mit einer hohen Verdichtung sowie Turboaufladung wird eine Reduktion des Treibstoffverbrauchs von bis zu 10 Prozent realisiert. Das Verdichtungsverhältnis wird mit dem neuen Zyklus auf 12,5:1 angehoben und ein besserer Wirkungsgrad erzielt, ohne ein Klopfen hervorzurufen.

Aktives Zylindermanagement

Das aktive Zylindermanagement – kurz ACT genannt – deaktiviert bei jeder Möglichkeit die beiden inneren Zylinder, ohne dass es der Fahrer im Hinblick auf den Fahrkomfort bemerkt. Lediglich ein Hinweis in den Instrumenten weist auf den 2-Zylinder-Betrieb hin. Abgeschaltet werden die Zylinder bei geringer Beanspruchung des Motors zwischen 1.400 und 4.000 U/min und einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 130 km/h.

VW Golf 1.5 TSI ACT BlueMotion - Instrument

Freilauf-Motor-Aus

Zu guter Letzt ist der Golf 1.5 TSI ACT BlueMotion noch mit einer „Freilauf-Motor-Aus“-Funktion ausgestattet, die ein entspanntes Gleiten ermöglicht. Diese Option ist allerdings nur bei Modellen mit DSG mit an Bord. Sie ermöglicht ein vollständiges Entkoppeln des Motors, wodurch eine Treibstoffersparnis von bis zu 0,4 Liter/100 km möglich sein soll.

Rosige Zukunft für den Vierzylinder

Laut Volkswagen wurde das Konzept des 1.5-Liter-Aggregats so umgesetzt, dass weitere Derivate mit der Maschine erschlossen werden sollen. Darüber hinaus sind weniger Zylinder sowie weniger Hubraum ebenso denkbar, wie mehr Leistung. Diverse Varianten mit Hybrid-Technologie als auch ein Erdgas-Antrieb lassen sich damit ebenfalls realisieren, so Volkswagen.

Wann der erste Golf mit 1.5-Liter-Aggregat erhältlich sein wird, ist noch nicht klar.

Fakten-Check

Antrieb:

  • Volkswagen Golf 1.5 TSI ACT BlueMotion (130 PS, 200 Nm Drehmoment)
  • Verbrauch kombiniert: min. 4,1 l/100 km (DSG), 4,0 l/100 km (6-Gang-Schalter)

Quelle: Volkswagen

415 views

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.